reflections

Archiv

notes

Mein Leben war immer ein Alptraum mit schlaflosen Nächten.
Immer so gefüllt von Tränen und Angst.
Wenn ich ehrlich bin hatte ich hatte nie Angst vor dem Tod. Nur Angst vor dem Leben habe,weil es mich immer wieder verletzt.

Nachts frage ich mich ob ich jemals glücklich sein kann, aber ich bekomme keine Antwort.

Ein verletztes Herz, eine gebrochene Seele und einen zersörten Glauben.Mehr habe ich nicht mehr, aber es gibt da draußen jemanden der mich trotzdem mag. Trotz der Wunden in meinem Inneren.

Dafür möchte ich ihm Danken! Dafür das ich verstanden werde und nicht mehr weinen muss. Danke!





http://85.236.198.233/ug/0193/7223/4035747_400.jpg
darf ich dich lieb haben...mir doch egal ich tues einfach!

1 Kommentar 2.11.06 14:32, kommentieren





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung