reflections

vergessen



'Langsam vergisst man, was es heißt zu leben .
Man vergisst Dinge.
Man vergisst, dass man sich früher einmal ganz gut gefühlt hat,
weil man sich im Hier und Jetzt einfach ständig beschissen fühlt
und man sich nicht mehr erinnern kann,
wie es vorher war.'

17.8.09 14:40

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung